Sonntag, 30. Mai 2010

Noch mehr Margeriten...

Da sind nochmal ein paar Fotos von der Wiese:




















Das Dingsbums mittendrin ist ein Insektenhotel.
Vielleicht nicht gerade das schönste, aber gut besucht! :-)











































Möchte wie immer mit auf's Bild...mein kleiner Floh!




















Stehen in den Startlöchern und lösen die Margeriten ab:


































Und wenn ich jetzt noch wüßte, wie ich die Bilder nebeneinander bekomme,
wäre das auch ganz schön...*grummel*.
Bei Wordpress geht das doch auch?!

Samstag, 29. Mai 2010

Wiesenmargeriten












Das ist jetzt die Zeit in der ich mich immer sehr darüber freue,
dass ich den Rasen in eine Wiese umgewandelt habe.
Dieses Blütenmeer ist für mich eines der Highlights in meinem Gartenjahr.
Mittlerweile haben sich die Margeriten auch sehr verbreitet.
Besonders schön sehen die Blüten im Gegenlicht der Abendsonne aus:




















Und warum habe ich eine Wiese statt einem grünen Teppich im Garten?
  • Ich muß nur ein bis zwei mal im Jahr mähen
  • - nur ganz selten mal wässern
  • - nicht düngen
  • Artenvielfalt, sowohl an Pflanzen aber auch an Insekten
  • ein natürlicher lebendiger Anblick - Teppich habe ich im Haus ;-)




















Wenn ich die Bilder finde, auf denen man mehr von der Wiese sieht,
dann zeige ich die auch noch...

Mittwoch, 26. Mai 2010

Botanische Wanderung....





















...in Mainfranken in den orchideenreichen Trockengebieten.
Habe einige Photos mitgebracht:

Sonntag, 23. Mai 2010

Quaaaak...

...tönt es hier in ordentlicher Lautstärke!



Die Nachbarn schräg gegenüber haben
einen Naturteich und reichlich Frösche.
Ich höre es ja zum Glück gerne ;-)
Diese hier sind allerdings im Hermannshof in
Weinheim aufgenommen.

Viburnum - läusefrei!


























Ich kann es ja noch gar nicht glauben....dieses
Viburnum macrocephalum habe ich noch nie 
ohne Läuse gesehen!
Die letzten Jahre war es immer so stark von schwarzen
Blattläusen übervölkert, dass man es kaum anschauen mochte.
So schön gleichmäßig groß und schön waren die Blüten
auch noch nie - wahrscheinlich wegen der Läuse?!
Ich bin jedenfalls sehr angetan von dieser Pracht. :-)





















Samstag, 22. Mai 2010

Zum Geburtstag....


























...der weltbesten Schwiegermama habe ich mal
wieder einen Blumenstrauß gebunden.
Ich habe ja mal ein paar Jahr als Floristin gearbeitet
und binde ab und an ganz gerne mal ein Sträußchen.

Bis auf die Rosen und das Schleierkraut ist alles aus dem Garten,
mir gefällt die Kombination mit dem roten Salbei und
den Heuchera-Blüten sehr gut.
Letztere halten auch sehr lange in der Vase!

Sonntag, 16. Mai 2010

Füchslein

Endlich ist es warm genug um die Fuchsien alle an die frische Luft
zu stellen. Hier die jüngeren Pflanzen:




















Die ersten blühen schon, hier die Bergnimf:
























Belle de Spa:

























F. procumbens aus Neuseeland:




Das hier sind schon ältere Pflanzen, die ich entblättert, mit Buchenlaub
in Kisten eingeschichtet in einem ungeheizten Schuppen überwintere:




















Diese Pflanzen sind dann besonders schön kompakt, knackig und gesund,
wie man zB an der "Galadriel" hier sehr schön sehen kann:


























Die letzten Gärtnereibesuche blieben auch nicht ohne (Fuchsien-) Folgen:

Elfriede Ott:



















Namenslose, mit großen stabilen Blüten:
























Professor Henkel und Koralle (links):



















Die winterharten Fuchsien haben auch alle sehr schön ausgetrieben,
zu meiner großen Freude sogar die Walz Polka und Bronze Banks Peninsula.
Dazu schreibe ich aber die Tage mal extra was....jetzt geh ich lieber wieder
in den Garten.

Gärtnergruß
Steff :-)